archelogo bunt mittel
DIE ARCHE
Ev.-luth. Kirchengemeinde
Norddeich
Nordlandstraße 8

Neue Osterkerze von Irmtraud Benjamins, Theo Eilts und Dieter AlbertsmeierOsterkerze 2017 schmal

Ostersonntag wird die neue Osterkerze entzündet. Ausgehend von diesem Licht werden auch alle anderen Kerzen der Arche angezündet, so dass die dunkle Kirche hell wird. So wird symbolisch nachvollzogen, dass Jesus Christus von den Toten auferweckt wurde: Die Dunkelheit des Todes wird vom neuen Licht des Lebens verdrängt.

Wir laden in der Karwoche und zu Ostern zu folgenden Gottesdiensten ein:
Gründonnerstag, 13. April, 18 Uhr, Familiengottesdienst mit Abendmahl
Karfreitag, 14. April, 9.30 Uhr, Familiengottesdienst mit Abendmahl
Ostersonntag, 16. April, 5.30 Uhr, Osterfrühgottesdienst mit anschl. Frühstück
Ostersonntag, 16. April, 9.30 Uhr, Ostergottesdienst mit Abendmahl

In diesem Jahr haben Irmtraud Benjamins, Theo Eilts und Dieter Albertsmeier die Osterkerze gestaltet und dabei verschiedene Symbole miteinander verknüpft:

Glaubenskurs in der Arche

Unter dem Titel "Im Zeichen der Rose" laden wir gemeinsam mit der Andreas-Kirchengemeinde Norden zu einem Glaubenskurs ein. Jeweils mittwochs wollen wir uns gemeinsam mit anderen auf die Glaubenssuche anhand bestimmter Themen machen. Kommen Sie gerne. Der Eintritt ist frei. Es wäre gut, wenn Sie sich im Pfarramt unter 975 939 anmelden. Es ist auch möglich, nur an einzelnen Abenden teilzunehmen:

Mittwoch, 8. März, 20 Uhr, Arche: “Du hast mir gar nichts zu sagen!” - Wort Gottes und Freiheit

Mittwoch, 15. März, 20 Uhr, Andreaskirche: “Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!” - Rechtfertigung

Mittwoch, 22. März, 20 Uhr, Arche: “Sorry, dumm gelaufen” - Buße und Versöhnung

Mittwoch, 29. März, 20 Uhr, Andreaskirche: “Von wegen, nix zu machen!” - Verantwortung und Hoffnung

Mittwoch, 5. April, 20 Uhr, Arche: Abschlussgottesdienst

Kleidersammlung für Bethel

Wir sammeln wieder Kleider für Bethel. Vom 14. bis zum 17. Februar können in der Zeit von 9.30-11.00 Uhr Kleidersäcke an der Arche abgegeben werden. Kleidersäcke sind in der Arche erhältlich.
In die Kleidersammlung dürfen gut erhaltene Kleidung, Schuhe (bitte paarweise gebündelt), Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten gegeben werden. Die v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel bitten darum, dass keine nasse, verschmutzte oder beschädigte Kleidung, keine Wäsche, abgetragene Schuhe oder Elektrogeräte abgegeben werden.

Advent und Weihnachten in der Arche weihnachtsbaum2

Wir laden herzlich zu den Veranstaltungen und Gottesdiensten in der Advents- und Weihnachtszeit ein:

Sonntag, 11. Dezember, 9.30 Uhr, Gottesdienst

Montag, 12. Dezember, 15 - 17 Uhr, Gemeinde-Adventsfeier (mit Schrottwichteln)

Sonntag, 18. Dezember, 9.30 Uhr, Gottesdienst mit Friedenslicht aus Bethlehem

Heiligabend, 15.30 Uhr, Familiengottesdienst mit Krippenspiel

Heiligabend, 17.30 Uhr, Christvesper

1. Weihnachtsfeiertag, 9.30 Uhr, Abendmahlsgottesdienst

2. Weihnachtsfeiertag, 10.30 Uhr, Gottesdienst in der Andreaskirche

Silvester, 18.30 Uhr, Abendmahlsgottesdienst

Neujahr, 17 Uhr, Gottesdienst

Wir wünschen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit!

„Friedenslicht von Bethlehem“

„Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden!“ – Diese Weihnachtsbotschaft wird jedes Jahr zeichenhaft umgesetzt, indem die christlichen Pfadfinder an dem „ewigen Licht“ – einer brennenden Flamme in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem – tragbare Fackeln entzünden und dann per Stafette „in alle Welt“ bringen. Auch in Norden steht eine brennende Kerze mit diesem Licht, und zwar in der kath. St. Ludgerus-Kirche in der Osterstraße. Hier wird es am Sonntag, dem 4. Advent morgens von den Norder Sternsingern abgehoben und erst in die Arche, anschließend in die Andreaskirche gebracht. Die Sternsinger singen in beiden Gottesdiensten ihr diesjähriges „Sternsingerlied“ und nehmen gern noch Adressen entgegen, wo sie Anfang Januar zum „Segen bringen – Segen sein“: zum Anschreiben des Segens „20*C+M+B+17“ – „Christus Mansionem Benedicat / Christus segne dieses Haus“ (und Sammeln natürlich!) willkommen sind. Wer dieses Friedenslicht selbst mit nach Hause nehmen möchte, der möge dann ein windsicheres Gefäß mit einer transportierbaren Kerze mitbringen. Ich selbst (Didi) bringe für beide Kirchen als „Grundausstattung“ je eine weiße „Grableuchte“ (brennt mindestens 2 Tage; gibt’s bei Real) und für die Arche eine Transportlaterne mit.

Heinz Stroth ist gestorben Heinz Stroth

Was sich mir eingeprägt hat, das war sein freundlicher Blick. Ich habe ihn nie ernst oder traurig gesehen, geschweige denn mürrisch oder wütend. Ich lernte ihn im November 2002 kennen. Ich kam in die Arche; er hatte im Vorraum seine „Werkstatt“ eingerichtet. Der große Stern für das Dach der Arche musste vorbereitet werden. Er sollte – wie jedes Jahr – zum 1. Advent erstrahlen.

Reformationsgedenken ökumenisch -
Katholischer Pfarrer hält Predigt

Das hat es bislang in Norden noch nicht gegeben: dass in einem Festgottesdienst eines typisch evangelischen Gedenktages der katholische Pfarrer die Predigt hält! Aber so geschah es dieses Jahr zum Jubiläumsauftakt „500 Jahre Reformation“ am vergangenen Montag in der Arche in Norddeich. Die lutherischen Pastoren Marten Lensch und Dieter Albertsmeier hatten zusammen mit ihrem katholischen Kollegen Pfarrer Bernd Heuermann die Christen aller Konfessionen hierzu eingeladen.

Urlauberseelsorgeheft erschienenTitelblatt Urlauberseelsorge

Das ökumenische Programmheft zur Urlauberseelsorge in Norden und Norddeich ist erschienen. Wenn Sie auf nebenstehendes Bild klicken, öffnet sich das Programmheft als pdf-Datei.

Es liegt unter anderem in der Arche aus.

Gottesdienst mit der Grundschule NorddeichFamiliengottesdienst mit Grundschule

Schon zum wiederholten Male haben Schülerinnen und Schüler der Grundschule Norddeich gemeinsam mit Pastor Lensch einen Familiengottesdienst in der Arche gestaltet. In diesem Jahr stand das Gleichnis vom verlorenen Schaf im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Die Schülerinnen und Schüler haben das Gleichnis gemeinsam mit dem Religionslehrer Simon Schmeinck eindrucksvoll vorgespielt und auch Gebete vorbereitet.

Das Foto stammt von Andreas Bitterling.

Abschied von Gerd RiekenGerd Rieken

„gehofft, gekämpft und doch verloren“ – Diesen Spruch haben wir schon ganz oft über Traueranzeigen gelesen. Er formuliert unsere Ratlosigkeit im Umgang mit jener Erkrankung, vor der wir insgeheim alle Angst haben: Krebs. Auch Gerd hat es nicht geschafft. Am vergangenen Samstag abends tat er seinen letzten Atemzug. Dass er nicht mehr da ist, das können wir noch gar nicht begreifen; es stürzt uns wie schon seine ganze Familie in Trauer. Und wir wünschen uns die Kraft, die vor uns liegenden schweren Wege gemeinsam durchschreiten zu können, ohne Schaden an der Seele zu nehmen.

72 Jahre wurde er alt. Er war von Anfang an dabei: Mitglied im  ersten KV und somit „Zeitzeuge der Gemeindegründung“ am 1.1.1978. Was wir ihm alles zu verdanken haben, das lässt sich hier nur andeuten: neben der Mitarbeit im KV war er in fast allen weiteren Gremien tätig: ob bei Fest- und Jubiläumsvorbereitungen, bei der Mitwirkung in Gottesdiensten z.B. durch Lesen der Weihnachtsgeschichte auf „plattdeutsch“ und bei der musikalischen Begleitung mit dem Bläserkreis, der ihm besonders ans Herz gewachsen war. Wie oft hörte man diese Gruppe in Norddeich irgendwo ein „Geburtstagsständchen“ spielen! Bei Gemeindefesten legte er stets mit Hand an bei allen anfallenden Tätigkeiten, auch beim Auf- und Abbau und beim Grillen. Er stand auf der Leiter, wenn Ernte- oder Adventkranz aufgehängt werden mussten; er stand auf dem Dach und montierte den Weihnachtsstern. Er teilte Gemeindebriefe aus und machte Haus- und Geburtstagsbesuche im Auftrag der Gemeinde. Er wirkte mit bei „Tee und Thema“. Wann immer eine schwer zu entscheidende Frage im Raum stand: er trug mit seiner ruhigen, sachkundigen und ausgleichenden Art zur Lösungsfindung bei.

Du fehlst uns, Gerd! Und Du wirst nie aus unserer Erinnerung verschwinden! Wenn Du uns in Gottes neuer Welt noch wahrnehmen kannst, dann sagen wir Dir an dieser Stelle nochmals von Herzen Dank. Und einen besonderen Dank sagen Dir Marten Lensch und ich, denn uns beiden hast Du damals, als wir nach Norddeich kamen, den Einstieg und das Einleben in die Norddeicher Kirchengemeinde und in den Ortsteil Norddeich wesentlich erleichtert.

Und nun stellen wir auch für Dich eine Gedenkkerze in der Arche auf, und zwar auf dem Brett, das Du damals als dauerhaften Platz für die Gedenkkerzen in unserer Arche entworfen hast. Danke!

Dieter Albertsmeier, Pastor i.R.

Tageslosung

Losung vom 26.04.2017
Gott, der du uns viel Angst und Not hast erfahren lassen, du wirst uns wieder beleben.
Jesus spricht: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!

Wetterdienst

teilweise wolkig

7°C

Norddeich

teilweise wolkig

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 22.53 km/h

  • 26 Apr 2017

    vereinzelte Regenschauer9°C 2°C

  • 27 Apr 2017

    Rain10°C 5°C

Nächste Termine

Apr
28

28.04.2017 16:00 - 18:00

Apr
28

28.04.2017 18:00 - 19:30

Apr
28

28.04.2017 18:00 - 19:30

Apr
30

30.04.2017 10:00 - 11:00

Mai
1

01.05.2017 15:00 - 17:00

Wer ist online

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Kalender

loader

Anmeldung

Ev.-luth. Kirchengemeinde Norddeich  ·  Nordlandstr. 8  ·  26506 Norden  ·  Telefon:  04931 - 975 939  ·  Fax:  0321 - 21 23 60 47

Zum Seitenanfang