Drucken

Die neue OsterkerzeOsterkerze 2018

Irmtraud Benjamins, Theo Eilts und Dieter Albertsmeier haben auch in diesem Jahr wieder die Osterkerze erstellt. Sie wird am Ostersonntag um 5.30 Uhr im Osterfrühgottesdienst zum ersten Mal angezündet. Im Folgenden beschreibt Pastor Albertsmeier, was auf der Kerze zu sehen ist:

"Nun ist sie fertig: die neue Osterkerze; und „nach alter Tradition“ selbst gemacht. Was haben wir uns diesmal dabei gedacht?
Natürlich sind erst mal die „Standardsymbole“ zu sehen:

Das Besondere ist in diesem Jahr ein Symbol in der Mitte des Kreuzes: ein Kelch mit einer Oblate als Hin-weis auf das Abendmahl. Damit vergegenwärtigen wir ein Wort des Apostels Paulus im 11. Kapitel des 1. Korintherbriefes: „So oft ihr vom Abendmahlsbrot esst und aus dem Abendmahlskelch trinkt, verkündigt ihr den Tod des Herrn, bis er kommt.“
Die Flamme der Osterkerze will das Licht, das mit Jesus Christus in die Welt gekommen ist, erstrahlen lassen und weitergeben, so dass es hell wird in unseren Herzen und durch uns in der Welt.
In der noch dunklen Osternacht wird die Kerze in die noch dunkle Arche getragen und erstmals entzündet; seien Sie herzlich willkommen!"